SoFrei: Mit Gott durchgestartet

Was braucht man um ein Unternehmen zu gründen? Als erstes die Branche, dann eine Idee und das nötige Geld. So zumindest die grobe Idee. Auf der heurigen SoFrei stand alles ganz unter dem Motto „StartUp“. Während beim Wochenspiel also fleißig an fiktiven Unternehmen getüfftelt wurde, war aber vor allem der StartUp mit Gott im Mittelpunkt. Gemeinsam wollten wir uns auf die wesentlichen Dinge im Leben fokussieren und wie wir in unserem Glaubensbereich komplett durchstarten können.

Es wurde viel gesungen, gebetet, ausgetauscht und hoffentlich viele Anregungen in den Alltag mitgebracht. Es fehlte auch sicher nicht an Aktion. Bogenschießen, Mountainkart und Zorbing forderten Mut und Sportgeist. Ob auf der Liegewiese oder im Wasser, auch das Freibad wurde regelmäßig unsicher gemacht.

Alles in allem war es eine wirklich ermutigende SoFrei mit neuen Freundschaften, guten Gesprächen und tollen Impulsen für einen richtigen StartUp.

Hier könnt ihr auch noch Fotos ansehen »

SoFrei 2014 – Das Video

Liebe Leute!

Wie versprochen, enthalten wir euch das Video von SoFrei nicht vor. Falls das Smartphone meint, es kann das Video nicht abspielen – probiert es einfach auf eurem Laptop oder Standgerät.

Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Meinung zu SoFrei 2014 kundtut – benutzt dazu bitte einfach die Kommentarfunktion. Die findet ihr oben gleich unter dem Titel. Und jetzt, gute Unterhaltung mit dem Meisterwerk von Johannes Nöttling!

YouTube Preview Image