Pfingstgottesdienst auf der Schaunburg

Gottesdienst auf der Schaunburg

Pfarrer Hanek formulierte es ganz treffend, als er bei der Begrüßung meinte, letztes Jahr wären beim Pfingstgottesdienst auf der Schaunburg die Stirnen nass gewesen (weil es so heiß war), dieses Jahr müsste man eher aufpassen, dass man nicht nasse Füße bekäme. Trotz der unsicheren Witterung kamen aber doch Viele um bei diesem besonderen Gottesdienst dabei zu sein. Nass wurde glücklicherweise auch niemand – das Wetter hielt aus!

Gottesdienst auf der Schaunburg

Der WEMSchT Gospelchor gestaltete wie in den Jahren zuvor den Gottesdienst musikalisch mit und ließ auch bei den warm angezogenen Besuchern den ein oder anderen wohligen Gänsehautmoment aufkommen.

Soulbeat – Rück- und Vorausblick

Knapp über ein Monat ist der letzte Soulbeat, der in der Scharten stattfand, schon wieder her – was natürlich auch heißt, dass der nächste nicht mehr lange auf sich warten lassen kann.

  • Cooles Setting.
  • Zeit zur Andacht.

Heute genau in einem Monat – am 12. April 2015 – ist es wieder soweit. Das SoulBeat-Team freut sich, euch zum Thema „P.U.S.H.“ (= „Pray until something happens“) um 19 Uhr im Gemeindesaal Thening begrüßen zu dürfen!

15_04Flyer-WEB

Chor singt am Evangelischen Ball

Bereits zum dritten Mal durfte der WEMSchT Gospelchor den alljährlich stattfindenden Evangelischen Ball (früher Ball der evangelischen Jugend) eröffnen und zum ersten Mal gestaltete der Chor auch die 10-Uhr Einlage. Im zauberhaften Ambiente des Palais kaufmännischer Vereins in Linz wurden etliche neue Lieder zum ersten Mal vor Publikum gesungen, begleitet von Piano, Bassgitarre, Akustikgitarre und Cajon.

f9047c_2d165e36836d43f79cefa6c92b0bfb6b_jpg_srz_1395_930_75_22_0_50_1_20_0 IMG_0104 IMG_0111 IMG_0113

Mehr vom Ball gibt’s unter www.linzevang.com zu sehen!

Fotos: Julia Berger und Paul Kronsteiner

Was wiegt der Chor?

Eine Frage, die sich der Chor selber wohl nie gestellt hätte, die aber an die Besucher des Wallerer Weihnachtsbasars gerichtet wurde: Wie viel wiegen alle Chormitglieder zusammen?

Um das herauszufinden wurde der Chor kurzerhand auf eine LKW-Waage verfrachtet, wo trotz Nieselregen und Kälte – um das Ergebnis nicht unnötig zu verfälschen – ohne Jacke für das Beweisfoto posiert wurde.

Chor auf der Waage

Wen’s jetzt wirklich interessiert: Der Chor wiegt 2.694,3 kg. Die Gewinnerin des Spiels lag mit ihrer Schätzung übrigens nur 1kg daneben.

Optimaler Start in die neue Konzertsaison

Vor knapp einer Woche hat der WEMSchT Gospelchor das erste Konzert der Saison bestritten. Zu Beginn gab’s „Bekanntes“ aus dem alten Repertoire zu hören, bevor auch die neuen Sängerinnen und Sänger auf die Bühne kamen und gemeinsam zum ersten Mal die neu einstudierten Lieder vor Publikum gesungen wurden. Begeistert haben beide Teile, was mit tosendem Beifall belohnt wurde.

WEMSchT Gospelchor in Wallern WEMSchT Gospelchor in Wallern

Musiker in Action

Die Untermalung mit Bassgitarre und Schlagzeug machte dieses Konzert zu etwas Besonderem. Chorgitarrist Flixi spielt sich vor allem bei Eric Claptons „Change the World“ in die Herzen der Zuhörer und Saxophonist Björn rockte neben Gitarren- und Schlagzeugsolo die Chorhymne.WEMSchT Gospelchor in Wallern

Trotz anfänglicher Mikrofonprobleme war „Ukuthula“ beim Publikum wahrscheinlich das beliebteste Stück im neuen Repertoire. Einige sprachen bei anschließenden Getränken und Knabbereien auch von Tränen in den Augen. Vielleicht lag’s auch ein bisschen an unserer charmanten Solistin 😉WEMSchT Gospelchor in Wallern

Im krönenden zweiten Teil war die MaMuKaWa Bigband zu hören, die mit ihren vollen Klängen, talentierten Solisten und bekannten Stücken wohl jeden Fuß mitwippen ließen.WEMSchT Gospelchor in Wallern WEMSchT Gospelchor in Wallern

Wer dieses Konzert verpasst hat oder den WEMSchT Gospelchor einfach noch einmal (oder zweimal,…) hören möchte, wird im Laufe des Jahres noch einige Möglichkeiten haben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

SoFrei 2014 – Das Video

Liebe Leute!

Wie versprochen, enthalten wir euch das Video von SoFrei nicht vor. Falls das Smartphone meint, es kann das Video nicht abspielen – probiert es einfach auf eurem Laptop oder Standgerät.

Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Meinung zu SoFrei 2014 kundtut – benutzt dazu bitte einfach die Kommentarfunktion. Die findet ihr oben gleich unter dem Titel. Und jetzt, gute Unterhaltung mit dem Meisterwerk von Johannes Nöttling!

YouTube Preview Image